Military Look

In den 60er und 70er Jahren wurden Military Kleidungsstücke gerne getragen um seine Antikriegshaltung zum Ausdruck zu bringen, da zu dieser Zeit der Vietnamkrieg noch im vollem Gang war.

Ähnlich wie mit der Hippie-Mode brachte der Träger seine Friedensbejahende Haltung zum Ausdruck. Besonders beliebtes Kleidungsstück, auch noch in den 80er Jahren, war dabei der Parka, der oft noch mit Peace-Zeichen o. ä. verziert wurde.

Doch der Krieg ist lange vorbei und heute wird mit Military Kleidung keineswegs mehr Friedensliebe oder politisch Meinung ausgedrückt.

Vielmehr haben Skinheads und Gabbers zumindestens die Bomberjacke für sich entdeckt, Parkas sind nach wie vor im Alternativen Milieu verbreitet und in der Hip-Hop-Szene werden teilweise Fliegerjacken getragen.

In der Mainstream-Mode ist Military aber vollkommen out, denn die Mode legt die Waffen nieder. Tarnfarbe und Militärmuster will niemand mehr an Frau sehen, da es einfach auch viel zu maskulin und kämpferisch aussieht.

Konzentrieren wir Frauen uns lieber auf einen femininen Look, ob mit Rüschen, knapp sexy, mit Röcken oder einfach in ganz normalen Klamotten – das passt einfach besser zu uns!

Kommentare sind geschlossen.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00d4a19/sites/universalblog/wp-includes/script-loader.php on line 2781