Die richtige Pflege bei trockener Haut

Eine trockene Haut zu haben, ist nicht der Segen, für den manche sie vielleicht halten: Sie ist oftmals gerötet, schnell irritiert, rau, rissig und schuppig und man sieht Falten auf trockener Haut viel leichter als zum Beispiel auf fettiger. Trockene Haut kann durch äußere Umwelteinflüsse oder das Alter verursacht werden. Es ist ganz normal, dass die Talgdrüsen im Laufe des Lebens ihre Produktion etwas verlangsamen. Zudem kann die Haut im Alter auch immer schlechter und weniger Feuchtigkeit speichern. Diese beiden Faktoren führen dann zu den oben genannten Problemen. Aber auch ein trockenes und/oder windiges Klima fördert das Austrocknen der Haut.

Um die natürliche Hautfeuchtigkeit so weit wie möglich zu erhalten, sollte man bei der Pflege einige Dinge beachten. Der absolute Killer für trockene Haut sind Reinigungsmittel, die Alkohol enthalten. Sie trocknen die Haut in hohem Maße aus, die Talgdrüsen stellen ihre Produktion dann womöglich noch weiter ein. Stattdessen sollte man spezielle Produkte für trockene Haut verwenden, denn diese enthalten meist Substanzen mit einer nachfettenden Wirkung.

Obwohl sich die trockene Haut nicht so reinigungsbedürftig anfühlt, sollte man sie mindestens einmal täglich säubern. Danach sollte man das Gesicht nur mit einem weichen Handtuch sanft abtupfen, auf keinen Fall jedoch heftig abrubbeln. Danach sollte man die trockene Haut gründlich eincremen, damit sie sich erholen kann und in aller Ruhe einen eigenen Schutzschild aufbauen kann. Dazu sollte man aber eine milde Hautcreme verwenden, nichts aggressives. Es gibt Cremes, die viele wichtige Vitamine enthalten und so die Haut zusätzlich unterstützen.

Doch man kann trockene Haut nicht nur mit chemischen Mitteln unterstützen, sondern auch von innen heraus fördern. Wichtig ist, dass man genug Flüssigkeit zu sich nimmt, mindestens zwei Liter am Tag bei einer erwachsenen Frau. Zudem sollte man viele Lebensmittel mit einem hohen Flüssigkeitsgehalt konsumieren wie Obst und Gemüse. Diese helfen durch ihren meist hohen Anteil an Vitaminen noch zusätzlich.

 

Kommentare sind geschlossen.