Die Bikini-Trends 2011

Momentan ist der Strandurlaub zwar noch in weiter Ferne, doch es ist nie zu früh, um sich schon einmal für den Sommer einzudecken. Unverzichtbares Accessoire hierbei: Der Bikini. Egal ob man ein schlichtes Design oder auffällige Prints wählt, die Mode bietet für jeden Typ genau das Richtige, so auch im Jahr 2011. Ein Bikini strahlt auch unsere Einstellung zum Leben aus, je nach Laune wählen wir ein eher knapperes Modell oder doch die eher kaschierende Badebekleidung, wenn wir gerade ein paar Pfund zu viel auf den Rippen haben.

Für alle, die es etwas ausgefallener wollen, eignen sich besonders gut Zweiteiler mit Punkten, Streifen und Karos. Diese können in allen möglichen Farbkombinationen gekauft werden, je bunter, desto besser. Aber auch klassische Muster in Rot, Grau, Schwarz und Blau liegen dieses Jahr voll im Trend. Schwarz-weiße Kombinationen verleihen dem Bikini Vintage-Feeling. Auch der klassische blau-weiß gestreifte Zweiteiler im maritimen Look ist in den Geschäften wieder häufig vertreten. Erlaubt ist alles, Vorsicht sollte man nur bei Punken walten lassen, je größer diese ausfallen, desto kindlicher wirkt der Bikini.

Auch Animal-Prints erregen diesen Sommer Aufsehen an den Badestränden. Am häufigsten ist dabei Leo anzutreffen. Zebra- und Schlangenmuster sollte man eher in Maßen genießen, ansonsten kann man mit den trendigen Prints eigentlich nichts falsch machen. Für alle Tierfreunde also genau das Richtige.

Wer es gerne süß und niedlich hat, sollte sich auf jeden Fall einen Bikini mit Blumenmuster zulegen. Man sieht die Blümchen in allen Varianten, egal ob groß, klein, bunt oder einfarbig. Trotz ihrer Farbenpracht sind Bikinis mit Blümchenmuster relativ unauffällig und somit auch für schüchterne Gemüter bestens geeignet. Wer es gerne farbenfroh hat, aber Animal-Prints doch für übertrieben hält, ist mit den Blumen genau auf der richtigen Spur.

Ein letzter heißer Bikini-Trend im Jahr 2011 sind die abstrakten Drucke. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, von Farbspritzern über Aquarellen bis hin zu verzerrten Formen findet man wirklich alles.

Kommentare sind geschlossen.