Der perfekte Teint

Jede Frau möchte ihn, die wenigsten haben ihn: Den perfekten Teint. Die Kosmetikindustrie gibt uns genaue Vorgaben, wie er auszusehen hat, nämlich möglichst makellos, mit kleinen Poren und ohne störende Unreinheiten. Doch leider haben die meisten von uns kleinere Probleme wie Mitesser oder vergrößerte Poren, auch rote Äderchen oder fleckige Haut stören häufig das Hautbild. Doch mit den richtigen Mitteln kann man alle diese Probleme teilweise beseitigen oder einfach abdecken und so unsichtbar machen.

Das A und O für eine gesunde und strahlende Haut ist die richtige Pflege. Nicht jeder Hauttyp braucht dabei die gleiche Zuwendung, daher ist es ratsam, sich von einer Kosmetikerin oder dem Hautarzt erst einmal untersuchen zu lassen, damit der richtige Hauttyp ermittelt wird. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass man auf jeden Fall auf aggressive Waschmittel verzichten sollte, egal, wie die Haut beschaffen ist. Man sollte sich jeden Abend mit einem milden Reinigungsmittel abschminken, danach kann man noch ein Gesichtswasser zur Klärung der Haut verwenden.

Danach sollte man eine reichhaltige Creme sanft einmassieren, um der Haut wichtige Nährstoffe zuzuführen. Für trockene Hauttypen eignet sich dabei eine Creme mit einem etwas höheren Fettgehalt, für Mischhaut gibt es beruhigende und ausgleichende Cremes und fettige Hauttypen können eine mattierende Creme verwenden. Frisch gereinigt und eingecremt kann sich die Haut dann über Nacht wunderbar regenerieren und sich von den Strapazen des Tages erholen.

Tagsüber sollte man eine Hautcreme oder zumindest ein Make-Up mit Lichtschutzfaktor auftragen, da auf diese Weise vorzeitiger Hautalterung vorgebeugt wird und freie Radikale die Hautstruktur nicht zerstören können.

Mindestens einmal jede Woche sollte man seiner Haut eine Maske gönnen. Für die unterschiedlichsten Bedürfnisse gibt es auch verschiedene Masken, die der Haut extra Pflege schenken und sie mit Nährstoffen versorgen. Zusätzlich sollte man auch zwei- bis dreimal in der Woche ein sanftes Peeling verwenden, damit die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt werden und die Poren nicht verstopfen können.

Kommentare sind geschlossen.